Silvester in Sankt Peter Ording

Das alte Jahr hinter sich lassen und das Neue gebührend willkommen heißen? Ein Ereignis, dem viele freudig entgegenfiebern. Dennoch steht Silvester meist schneller als gedacht vor der Tür und eine Idee wie der Jahreswechsel begangen werden könnte, ist oft noch nicht vorhanden. Dabei stehen einem zahlreiche Möglichkeiten offen. Bei Freunden, eine öffentliche Veranstaltung oder doch lieber zu zweit? Oder warum nicht die Urlaubstage nutzen und verreisen? Ein beliebtes Ziel an der Nordsee ist Sankt Peter Ording. Denn der Urlaubsort in Nordfriesland hat nicht nur in den Sommermonaten einiges zu bieten. Ausgelassen kann man in einem Ferienhaus in Sankt Peter Ording, in einem Hotel oder sogar auf dem Campingplatz Silvester feiern. Beispiele sind: Hotel: StrandGut Resort Ferienhaus: Golde-SPO Campingplatz: Campingpark Olsdorf   Darüber hinaus bilden öffentliche Veranstaltungen in und um St. Peter-Ording weitere Silvesterhighlights. Silvester im Ferienhaus in Sankt Peter Ording Ob mit Freunden, mit der Familie oder zu zweit – in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in Sankt Peter Ording lässt sich der Jahreswechsel ganz individuell gestalten. Dabei lassen sich die Tage über Silvester gut zu einem Kurzurlaub verbinden. Tagsüber kann man in der Stadt bummeln und das Weihnachtsgeld in das ein oder andere Lieblingsstück investieren. Auf keinen Fall sollte man es verpassen, an den Strand zu gehen. Die frische Meeresluft der Nordsee verleiht neue Kräfte. Und Kraft kann man an Silvester bestimmt gut gebrauchen. Das Silvestermenü Ist man vom Einkauf wieder in seinem Ferienhaus in Sankt Peter Ording angekommen, geht es mit den Vorbereitungen los. Wer nicht in einem Restaurant speisen möchte, kann sich sein Silvestermenü selbst zusammenstellen. Hier gibt es ein paar Vorschläge, wie das Festmenü aussehen könnte. Wer viele Gäste in seinem Ferienhaus in Sankt Peter Ording erwartet, kann statt einem Menü eine Auswahl an Fingerfood anbieten. Für viele ist es eine Tradition an Silvester Raclette oder Fondue zu essen. So lässt es sich ausgelassen mit Freunden oder der Familie, aber natürlich auch zu zweit, speisen. Und da Raclette oder Fondue bekanntlich länger dauert, kann man dabei sehr gut die besonderen Erlebnisse des Jahres noch einmal Revue passieren lassen. Accessoires für die Silvesterfeier Mit zahlreichem Zubehör kann prognostiziert werden, was einem das neue Jahr so bringt. Beispielsweise lassen sich mit Blei gießen interessante Figuren formen, über deren Bedeutung anschließend ausgiebig diskutiert werden kann. Auch Tischfeuerwerk kann den einen oder anderen Glücksboten für das kommende Jahr hervor bringen. Folgende Accessoires dürfen bei einer guten Silvesterfeier in einem Ferienhaus in Sankt Peter Ording nicht fehlen:   Silvesterraketen: Diese können gut am Strand gestartet werden Blei gießen: Damit man weiß, was im neuen Jahr auf einen zukommt Tischfeuerwerk: Nicht nur für die Kleinen eine gute Unterhaltung Tischdekoration mit Luftschlangen und Konfetti Glücksbringer für das neue Jahr: Glücksklee, Schwein und Schornsteinfeger Dinner For One: Wenn die Möglichkeit besteht im Ferienhaus in Sankt Peter Ording den Klassiker zu schauen – egal ob im Fernsehen oder auf DVD –, sollte sie genutzt werden Natürlich sollte im Ferienhaus in Sankt Peter Ording darauf geachtet werden, dass die Unordnung nach der Feier wieder beseitigt wird. Ansonsten könnte die Endreinigung anders ausfallen, als gedacht. Silvesterarrangement in Sankt Peter Ording Wer in einem Hotel wie dem StrandGut Resort in St. Peter Ording nächtigt, kann den Silvesterabend entweder in den hauseigenen Restaurants verbringen oder sich eine beliebige Gaststätte suchen. Einige Hotels und Restaurants in St. Peter Ording bieten Silvesterarrangements an. So gibt es auch im StrandGut Resort ab 22 Uhr eine Silvesterparty mit Getränken und einem Mitternachts-Buffet. Weitere Restaurants und Bars in St. Peter Ording bieten Silvestermenüs an. Silvester auf dem Campingplatz Für die ganz Mutigen kommt auch in der kalten Jahreszeit der Campingplatz in Frage. Im Wohnmobil kann es sich an Silvester gemütlich gemacht werden. An Mitternacht lässt sich anschließend sehr gut das Feuerwerk am Strand beobachten. Die Auswahl an Silvesterveranstaltungen, die im Ort angeboten werden, ist allerdings sehr verlockend. Silvesterparty an der Strandpromenade Wer nicht im Hotel, auf dem Campingplatz oder im Ferienhaus in Sankt Peter Ording verweilen möchte, kann die große Silvesterfeier an der Strandpromenade besuchen. Die Veranstaltung findet im Ortsteil Bad von Sankt Peter Ording statt. Ab 20 Uhr startet das Programm auf der großen Bühne. Dazu werden allerhand Speisen und Getränke angeboten. Das Highlight der Veranstaltung ist sicher das Höhenfeuerwerk um 24 Uhr auf der Seebrücke, mit dem das neue Jahr gebührend eingeläutet wird. Und das Beste der Silvesterparty: Der Eintritt ist frei. Zur Veranstaltung, hin und zurück, fahren außerdem durchgehend Shuttlebusse zu zentralen Stellen. Bis 2 Uhr nachts kann man diese kostenlos nutzen. Entlang der Strandpromenade feiern zudem die Lokalitäten wie Gosch, das Strand No.1 und viele weitere mit und laden zu zahlreichen Silvesterveranstaltungen ein. So kann ausgelassen mit den Bewohnern von St. Peter Ording und...

Kletterrosen schneiden – so machen Sie es richtig

Der Anziehungskraft der Kletterrosen kann niemand widerstehen Um eine reiche Blütenpracht zu erzielen, ist etwas Pflege und der richtige Kletterrosen – Schnitt erforderlich. Da sich die Bedürfnisse beim Rosenschnitt von Art zu Art unterscheiden, muss auch der Rosenschnitt an die jeweilige Rosenart angepasst werden. In diesem Fall soll es um den richtigen Schnitt bei der Kletterrose gehen. Vor dem Schneiden sollten Sie sich ausreichend informieren, da ein falscher Schnitt schnell zu einer großen Enttäuschung führen kann. Wenn nämlich statt der üppigen Rosenpracht nur kleine Blüten sichtbar werden. Die Pflanze dankt es mit gesundem Wachstum Bei Kletterrosen werden die Haupttriebe nicht geschnitten. Zusätzlich muss beim Kletterrosen schneiden darauf geachtet werden, dass kranke Triebe bis ins gesunde Holz geschnitten werden. Mit dem richtigen Kletterrosen-Schnitt wird die Pflanze widerstandsfähiger Kletterrosen sind ziemlich widerstandsfähige und ausdauernde Pflanzen. Je besser die Lebensbedingungen für die Pflanze, desto robuster ist sie. Durch die richtige Pflege lässt sich das Krankheitsrisiko sehr stark reduzieren Ausreichende Abwehrkräfte gegen Schädlings- und Pilzbefall entwickeln die Kletterrosen durch: . regelmäßigen, korrekt durchgeführten Schnitt . ausreichende Bewässerung . regelmäßige Düngung . Abschneiden von kranken Blättern Die Beste Zeit zum Kletterrosen schneiden ist das Frühjahr Der richtige Schnitt kombiniert mit dem richtigen Zeitpunkt hat verschiedene positive Einflüsse auf die Pflanze: Wachstum kräftiger Triebe dichter Wuchs Vorbeugung von Krankheiten Die beste Zeit dafür ist der Frühling, da es eine Zeit lang nach dem Schnitt keinen starken Frost mehr geben darf. Im Herbst darf bei stark wuchernden Kletterrosen allerdings noch einmal nachgeschnitten werden. So funktioniert der richtige Schnitt . Qualitativ hochwertige Gartengeräte beziehungsweise Gartenscheren verwenden . drei Millimeter über dem Auge schneiden . der Schnitt sollte kräftig nach hinten abfallen, damit das Wasser ablaufen kann Bei den Kletterrosen ist es wichtig, dass regelmäßig die Wildtriebe entfernt werden. Sie entziehen der Pflanze Kraft, entwickeln jedoch keine Blüten. Kreuzende Triebe bei Kletterrosen müssen auseinander gebunden werden. Trotz der Wichtigkeit des Rosenschnittes sollten Kletterrosen nicht zu stark zurückgeschnitten werden. Sie treiben zwar wieder aus, aber es dauert lange, bis sie wieder blühen. Am besten verwendet man zum Kettenrosen schneiden eine Gartenschere, die nur für die Rosen verwendet wird. Die Schere muss sehr scharf sein, um unnötige Verletzungen an der Pflanze zu verhindern. Nur wenn die Wunde relativ schnell verheilen kann, besteht keine Möglichkeit, dass Schädlinge eindringen können, die der Kletterrose in Folge erheblichen Schaden zuführen würden.   Weitere Haus- und Gartentipps: Tipps zum Terrasse anbauen – Pflastersteine und Co. Gartenarbeit im Sommer – Teichfolie verlegen Betonplatten – die neue Art der...

Clematis schneiden – Tipps und Tricks

Die Clematis oder Waldrebe ist eine ausgesprochene Pflanzenschönheit und in beinahe allen heimischen Gärten zu finden. Es gibt rund 300 verschiedene Arten, am beliebtesten sind die kletternden und rankenden Sorten, deren Stängel sich an Nachbarpflanzen, Spalieren, Zäunen, Pergolen oder anderen Stützen entlang winden. Häufig werden Clematis-Hybriden gepflanzt, die es sehr großblütig und in verschwenderischer Farbvielfalt gibt. Trotz ihrer Zartheit ist die Clematis eine robuste und nicht sehr anspruchsvolle Gartenpflanze, die an vielen Standorten gedeiht, wenn man sich für die richtige Sorte entscheidet. Die Kunst des richtigen Schneidens einer Clematis Die Clematis zu schneiden ist genauso wichtig wie der richtige Standort und das richtige Einpflanzen. Weil es bei den Waldreben unterschiedliche Blüte-Zeiten gibt, muss auch das Clematis schneiden zu unterschiedlichen Zeiten vorgenommen werden. Es gibt im Allgemeinen drei Schnittgruppen: 1. Frühjahrsblüher, 2. Frühsommerblüher und 3. Sommerblüher. Clematis schneiden bei Frühjahrsblühern Die Frühjahrsblüher entwickeln ihre Hauptblüte im April und Mai. Diese Arten werden kaum zurück geschnitten. Nach der Blüte entfernt man ausschließlich die abgestorbenen Pflanzenteile. Nur wenn die Pflanze zu groß wird, sollte sie gekürzt und ausgelichtet werden. Das geschieht bestenfalls sofort nach der Blütezeit, weil die im Frühling blühenden Clematis-Arten am Vorjahrestrieb blühen. Würde man solche Arten im Herbst schneiden, blühen sie im Frühjahr nicht. Schneidet man einen Trieb weit unten ab (10 bis 15 cm über dem Boden), bildet sich ein neuer Trieb und so lässt sich beim Clematis schneiden die Pflanze verjüngen. Clematis schneiden bei Frühsommerblühern Die Frühsommerblüher, die im Mai/Juni blühen, haben fast alle eine Nachblüte im Spätsommer. Weil diese Clematis-Arten am Neutrieb (Diesjahrestrieb) blühen, sollten sie im November/Dezember zurück geschnitten werden. Ideal ist ein Rückschnitt um etwa ein Viertel oder bei Bedarf auch ein Rückschnitt bis zur Hälfte. Außerdem gehört zum Clematis schneiden immer auch das Entfernen schwacher Zweige. Alle 4 bis 5 Jahre empfiehlt sich ein starker Rückschnitt zur Verjüngung der Pflanze. Dabei bleiben nur 30 bis maximal 50 cm der gesamten Pflanze stehen. Clematis schneiden bei Sommerblühern Auch die Sommerblüher unter den Clematis blühen ausschließlich am diesjährigen Holz. Man kann sie im Spätherbst oder Anfang des Winters, aber auch noch im zeitigen Frühjahr verschneiden. In Regionen mit härteren Wintern ist das Clematis schneiden im Frühjahr bei diesen Arten günstiger, weil die alten Triebe ein guter Winterschutz sind. Fazit: Das Clematis schneiden ist ganz einfach, wenn man weiß wie und wann es machen soll. Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, keine schöne Clematis im Garten zu haben! Weitere Haus- und Garten-Tipps Einfamilienhaus bauen heißt sorgfältig planen Betonplatten – Die neue Art der Terrassengestaltung Tipps zum Terrasse anbauen – Pflastersteine &...

Der Spiralschlauch – Trockenlegung bei Wasserschäden

Ein Wasserschaden ist mit Abstand einer der hartnäckigsten und unbeliebtesten Besucher, den man in seinen vier Wänden antreffen möchte. Doch passieren kann es überall, egal ob im Eigenheim oder der Mietwohnung. Unkontrolliertes Eindringen von Wasser in der Bausubstanz kann gravierende Schäden verursachen und weil viele Rohrbrüche verhältnismäßig lange unentdeckt bleiben, hat schnelles Handeln hier oberste Priorität. Denn hält sich die Feuchtigkeit zu lange im Mauerwerk, können ungeahnte Folgeschäden auftreten, die im schlimmsten Fall eine komplette Kernsanierung nach sich ziehen können. Zum Trocknen der Wände kommen oftmals Anlagen mit robustem Spiralschlauch, wie etwa von SHP Primaflex, zum Einsatz, um ein optimales Ergebnis in kurzer Zeit zu erzielen. Keinen Spiralschlauch benutzt – Wie wird im Schadensfall am besten gehandelt? Wichtig ist eine ordnungsgemäße Trocknung, die am besten von Fachleuten ausgeführt wird. Diese sind in der Lage, durch spezielle Feuchtigkeitsmesser und verschiedene Messverfahren den Schaden zu begutachten und den geeignetsten Trocknungsplan zu erstellen. Ist der Schaden an der Immobilie analysiert, kann eigentlich schon mit der Trocknung begonnen werden. Oft verwendet wird hierbei der Spiralschlauch. Nachdem ausreichend viele Bohrungen durch den Estrich getätigt wurden, wird ein Spiralschlauch mit einem speziellen Stutzen an den jeweiligen Öffnungen angebracht. Diese werden dann Saugstutzen einer Turbine befestigt. Ein Trockner ist ebenfalls dringend notwendig, da er für ein trockenes Raumklima sorgt. Auch ist es unbedingt notwendig, dass die gesamte Randfuge geöffnet wird. Das bedeutet das Abnehmen der Fußleisten und Entfernen der Silkionfugen. Ist das nicht möglich, müssen Ausgleichsbohrungen in diesem Bereich durchgeführt werden. Der Spiralschlauch sorgt dafür, dass trockene Luft durch die geöffnete Randfuge in die Dämmschicht und anschließend zur Turbine gesaugt wird. Diese angesaugt Luft nimmt nun die Feuchtigkeit in der Dämmschicht auf, wird zu einem Filter transportiert und nach draußen befördert. Ob Einfamilienhaus mit größerer Fläche oder gemütlich-kleine Mietwohnung – selbstverständlich muss vor der Durchführung der Trocknung die Einrichtung von den Wänden abgerückt werden, um eine optimale Trocknung zu gewährleisten. Was ist der Vorteil bei der genannten Spiralschlauch – Methode? Bei Trocknungsverfahren mit dem Spiralschlauch können sowohl gezielt betroffene Zonen, als auch großflächige Feuchtigkeitsschäden in der Bausubstanz behandelt werden. Durch seine Stabilität und gleichzeitig hohe Flexibilität kann der Spiralschlauch größere Wege überbrücken. Dadurch kann eine Turbine gleich mehrere Räume belüften. Ein weiterer, nicht zu verachtender Aspekt ist die Belastbarkeit des Spiralschlauches. Man darf völlig sorglos sein, falls versehentlich auf einen Spiralschlauch getreten wird, denn auch in diesem Fall ist er robust genug, sodass er in seiner Funktionsweise nicht eingeschränkt wird. Schließlich müssen die meisten Opfer von Wasserschäden auch während der Trocknungszeit in den betroffenen Räumen leben. Dadurch muss nicht auch noch unnötig viel Sorgsamkeit in Bezug auf die Behandlung dieser Trocknungsanlagen gelegt werden, da sie zudem für den harten Baustelleneinsatz gefertig...

Günstiger Ökostrom aus eigenem Garten

Mittlerweile ist es jedem Hausbesitzer möglich, eigenen Strom zu produzieren und zu verwenden. Dies senkt nicht nur die Stromkosten gegen Null – es lässt sich sogar Profit damit machen. Der überschüssige Strom, den man selbst nicht verbraucht, wird automatisch in das allgemeine Stromnetz eingespeist und nach entsprechenden Tarifen vergütet. Dem privaten Stromproduzenten stehen hierbei zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung ob nun Solarzellen, welche die Sonnenenergie absorbieren und in Strom umwandeln, Windkraftanlangen im Kleinformat, die im Garten aufgestellt oder auf Gebäuden installiert werden können, bis hin zum BHKW, dem sogenannten Blockheizkraftwerk, welches Erdgas mit Hilfe eines Verbrennungsmotors in Strom sowie Wärme umwandelt und eine Effizienz von bis zu 95 Prozent aufweist. Preiswerter Ökostrom wird damit nicht mehr zur realitätsfremden Utopie, sondern zur praktischen Realität. Jedoch auch herkömmliche Stromanbieter bieten mittlerweile reinen Ökostrom an. Zur Gewinnung von reinem Ökostrom bietet diese Website viele weiterführende Informationen. Günstiger Ökostrom dank eigener Windkraftanlagen Viele Hausbesitzer nutzen inzwischen eigene Windkraftanlagen zur Erzeugung von preiswertem Strom. Dieser dient jedoch nicht ausschließlich dem eigenen Verbrauch, denn es besteht die Möglichkeit, den erzeugten Ökostrom in die Stromnetze einzuspeisen und damit auch noch Geld zu verdienen. Dies wird als Prosument bezeichnet – eine Mischung aus Produzent und Konsument.In Deutschland gibt es mittlerweile ca. 4000 Windanlagen, die eine Leistung zwischen einem halben und fünf Kilowattstunden erwirtschaften. Aber auch günstiger Ökostrom aus auf Dächern montierten Solaranlagen und gasbetriebenen Blockheizkraftwerken ist heiß begehrt. Dabei dezentralisiert sich die Energieproduktion zusehends und verteilt sich auf die ehemaligen Konsumenten. Immer mehr Endverbraucher steigen mit in das Geschäft ein und günstiger Ökostrom wird immer gefragter. In den kommenden Jahren wird mit einer Zunahme der privaten Mini-Windanlagen auf bis zu 700.000 Stück gerechnet. Auch technisch gesehen steht dem günstigen Ökostrom Boom nichts mehr im Wege. Die neuen Minikraftwerke sind wartungsarm, einfach zu installieren und leise. Die Auswahl ist groß und jeder Anwender wird stets eine passende Lösung für sein Einsatzgebiet finden. Die Auswahl geht dabei vom einfachen Bausatz mit einigen Dutzend Watt bis hin zu großen 20 Kilowatt Anlagen. Günstiger Ökostrom aus Windkraft kann somit leicht im eigenem Garten produziert werden. Günstiger Ökostrom aus Windkraft und Co. – lohnt sich das Einspeisen wirklich? Leider erhalten private Windkraftanlagenbetreiber für das Einspeisen des Ökostroms zurzeit nur 9 Cent pro Kilowattstunde. Günstiger Ökostrom aus Solaranlagen wird hingegen mit bis zu 43 Cent pro Kilowattstunde bezahlt. Da die Miniwindsysteme mit etwa 3.000 Euro pro Kilowatt ungefähr genauso viel kosten, wie Fotovoltaik Anlagen, empfinden dies die Betreiber der Windkraftanlagen als ungerecht. Nach Ansicht von Fachleuten ist der Betrieb von Miniwindanlagen zurzeit nicht wirtschaftlich. Dies liegt daran, dass die Erzeugung von Ökostrom aus Wind staatlich noch nicht gefördert wird, wie es bei günstigem Ökostrom aus Solarkraft bereits der Fall ist. Mit der Neueinführung des Gesetzes zu den erneuerbaren Energien soll dies jedoch geändert werden. Lohnt sich die Anschaffung? Zum jetzigen Zeitpunkt lohnt sich die Anschaffung solcher Anlagen nur für Gärten und Häuser, welche sich weit entfernt von Stromnetzen befinden. Zudem wird der Bau solcher Anlagen durch unterschiedliche bundesweite Bau-Vorgaben nicht gerade erleichtert. Wer der Umwelt jedoch etwas gutes tun möchte und nicht auf das Geld angewiesen ist, welches durch die Einspeisung in die Stromnetze auf das eigene Konto zurückfließt, für den ist solch eine Anlage sicherlich eine Überlegung wert. Zumal man dadurch deutlich unabhängiger vom allgemeinen Stromnetz wird. Schön wohnen mit Tipps von duessellinks.de Gute Möbelhäuser helfen bei der Einrichtung Designermöbel werten die Wohnung auf Die Vorteile vom schlüsselfertigen...

Einen Nutzgarten anlegen – Tipps und Tricks

In der heutigen Zeit, in der die richtige Ernährung eine immer größere Rolle spielt, lohnt es sich einen Nutzgarten anzulegen. Dieser hat den Vorteil, dass man sich sicher sein kann, dass eigene Erdbeerpflanzen oder Gemüse nicht mit Chemikalien oder Konservierungsstoffen belastet und von vielen Lebensmittelskandalen unbehelligt ist. Außerdem kann man selbst aussuchen, was frisch vom Beet auf den Teller kommt. Anbaufläche für den Nutzgarten anlegen Um abzuschätzen wie viel Saatgut man für die neue Saison benötigt, sollte man zunächst die Lage und Größe der Beete festlegen. Damit beginnt man am besten schon im Winter, damit man keinen Saattermin verpasst. Dazu zeichnet man am besten einen Grundriss seines Gemüsegartens auf. Als Regel gilt- nicht breiter als 1,30 Meter, sodass man ohne Probleme auch noch die Beetmitte erreichen kann. Für die Wege dazwischen sollte man mindestens 30 cm einplanen. Zusätzlich den Kompost nicht vergessen! Fruchtfolge der Gemüsearten Einen Nutzgarten anlegen bedeutet auch immer aus dem riesigen Angebot an Sorten das Richtige für sich herauszusuchen. Hierbei lohnt es sich ruhig das teurere Saatgut zu kaufen, da es widerstandsfähiger ist und in der Regel eine bessere Qualität erwarten lässt. Wichtig ist auch die Fruchtfolge zu planen: Es kommt auf ein gesundes Nacheinander an, damit nicht nur das Krankheits- und Schädlingsrisiko vermindert wird, sondern auch die Nährstoffe im Boden besser erhalten bleiben. Beim Nutzgarten Anlegen empfindliche Pflanzenfamilien beachten Normalerweise lautet die Regel, dass in keinem Beet zwei Jahre hintereinander an derselben Stelle die gleiche Gemüseart angebaut werden darf. Dies verschärft sich bei sogenannten Hauptkulturen wie Hülsenfrüchten jedoch noch. Sie brauchen eine lange Zeitspanne für ihr Wachstum und sollten nur alle drei Jahre im selben Beet angepflanzt werden. Außerdem sollte man hier besonders die Bodenfruchtbarkeit beachten. Manche Gemüsesorten sind stark bedürftig was den Nährstoffbedarf betrifft, wie Sellerie. Andere sind weniger bedürftig und anpassungsfähiger. Es gibt aber auch Pflanzen, die sich besonders günstig auf die Bodenfruchtbarkeit auswirken, wie z.B. die Kartoffel. Alles in allem ist eine gute Planung für das Gelingen eines Nutzgartens unabdinglich. Gartentipps von duessellinks.de Holz Alu Fenster für das Gartenhaus Mit dem Vogel Bad den Garten...

Das Vogel Bad für den Garten

Der Gedanke, ein Vogel Bad in den Garten zu stellen, kommt gerade jetzt im Sommer besonders oft. Bei strahlender Sonne überlegt man sich wie man den eigenen Garten noch schöner gestalten könnte. Allzu oft entschließt man sich hierbei lediglich zu einfachen Bepflanzungen. Wer jedoch Leben in seinen Vorgarten bringen will, für den könnte ein Vogel Bad oder eine Tränke genau das Richtige sein. Gründe für ein Vogel Bad Zum einen ist eine Vogeltränke ein dekoratives Element, das den Garten verschönert. Doch auch das Beobachten der Vögel, die beim Trinken nahe an den Betrachter hinter dem Holz Alu Fenster heranfliegen, können eine große Freude für Jung und Alt sein. Doch auch für Vögel hat die die Tränke Vorteile: So gibt es in vielen Städten, aber auch in der freien Landschaft einen Mangel an natürlichen Gewässern, oder aber die Ufer sind zu steil und deshalb gerade für kleinere Vogelarten schwer zugänglich. Deshalb sind Wasserstellen und damit das Vogel Bad für viele Vögel überlebenswichtig. Der richtige Standort Zunächst ist wichtig, das Vogel Bad an einen Platz zu stellen, der vom Massivhaus gut einsehbar ist, damit anschleichende Feinde wie zum Beispiel Katzen frühzeitig bemerkt werden können. Auch sollte die Tränke aus dem gleichen Grund nicht direkt auf dem Boden stehen, da sonst die Gefiederpflege und das Baden ein jähes Ende haben könnten. Es empfiehlt sich dagegen ein Modell mit einer Säule zu kaufen oder das Bad auf einen Baumstumpf zu stellen. Im Übrigen muss es nicht gleich eine teure Variante sein, meist genügt auch ein einfacher Topfuntersetzer. Allerdings sollte beachtet werden, dass dieser nicht zu tief ist- ein Vogel sollte darin stehen können. Für Beaobachter sollte das Vogel Bad natürlich in Sichtweite vor einem Fenster platziert werden. Pflege von Vogel Bad und Tränke Da ein Vogel Bad bei hohen Temperaturen leicht verschmutzt – zum Beispiel durch Pollen oder Algenbildung – empfiehlt es sich, dieses einfach und natürlich zu reinigen. Zwar sind Vögel keine allzu empfindlichen Tiere, dennoch sollte man diesen Trink- und Badeplatz sauber halten. Am besten funktioniert dies mit Wasser und einer einfachen Bürste. Eine Reinigung empfiehlt sich immer dann, wenn man das Vogel Bad mit neuem Wasser...

Hintergrundbild: (c) Domino / pixelio.de