Betonplatten – Die neue Art der Terrassengestaltung

Hört man Beton, denken viele Leute an die schnöde Optik, die viele Gebäude aus den 70-er und 80-er Jahren, die wirklich keine Augenweide sind. Der Gedanke, dass eine betonierte Fläche auch hübsch aussehen kann, kommt nur wenigen Menschen. Dass Beton aber auch zu Betonplatten verarbeitet werden kann, die den eigenen Garten um ein schönes Element erweitern, zeigen viele Musterbeispiele für schöne Gärten.

Wie werden die Betonplatten hergestellt?

betonplatten tragen positiv zur terrassengestaltung bei

Mit Betonplatten kann man die eigene Terrasse tatsächlich verschönern. (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Die Betonplatten werden überwiegend mit dem sogenannten Hermetikverfahren hergestellt. Bei diesem Verfahren werden nur Betonplatten mit bestimmter Dicke hergestellt. Die Dicke beträgt meist vier bis zwölf Zentimeter. Bei der Herstellung gibt es fünf bis sieben Stationen, je nach Herstellungsart, wo die Betonplatten auf Drehtischpressen produziert werden. Bei dieser Herstellung werden nur zwei verschiedene Betonsorten verwendet, entweder ein Vorsatzbeton oder ein Hinterbeton. Der Vorsatzbeton ist eher dünnflüssig, der Hinterbeton sehr trocken. Diese beiden Betonsorten bilden gemeinsam dann am Ende die Betonplatte.
Der Vorsatzbeton wird am Ende des Prozesses das Teil, das wir als Fläche sehen, wenn wir zum Beispiel unsere Terrasse mit diesen Betonplatten verlegen. Der Hinterbeton ist der sozusagen der stabile Kern. Beides wird in eine Form gefüllt, zunächst der Vorsatzbeton und darüber dann der Hinterbeton. Es wird gut gerüttelt, damit keine Luftblasen dazwischen bleiben und es sich gut in der Form verteilt. Dann wird alles mit 1200 Tonnen Druck zusammen gepresst, damit ein Teil der Feuchtigkeit aus dem Vorsatzbeton in den Hinterbeton dringen kann. Somit entsteht eine einheitliche Verbindung. Da der Vorsatzbeton, der sichtbare Teil ist, ist dieser natürlich individuell gestaltbar mit verschiedenen Farben usw.

Wo kann ich Betonplatten für meine Terrasse finden?

Falls noch nicht geschehen, sollte man folgenden Ratgeber lesen, bevor es zum Kauf der passenden Betonplatten geht: Tipps zum Terrasse anbauen, wozu neben Betonplatten auch Pflastersteine genutzt werden können. Betonplatten für Ihre Terrassengestaltung zu finden ist nicht schwer. Sie können diese Platten in jeglichen Größen, Formen und Farben finden. Sie eignen sich zudem auch ideal zur Verlegung der Garagenzufahrt. Denn die Betonplatten sind robust, modern, stilvoll und langlebig. Zu finden sind sie in jedem Fachmarkt oder vielleicht auch in Ihrem Baumarkt des Vertrauens. Doch auch online lassen sich mittlerweile Betonplatten aussuchen. Zur Website.

Wie verlege ich meine Betonplatten richtig?

Mit der Terrasse zum perfekten Garten

Die Terrasse ist für viele Menschen ein Ort der Entspannung und Ruhe – vor allem nach einem anstrengenden Tag bei der Arbeit. Die Terrasse dient hierbei als Übergangsstück von Haus und Garten. Damit das Gesamtkonzept eine Einheit bildet und in sich stimmig ist, sollten optimalerweise Stilelemente und Aufbau von Garten, Terrasse und Haus übereinstimmen. Einen Garten muss man hegen und pflegen, viel Zeit und Arbeit investieren, damit man auch Erträge zurück erhält (Tipps zu einem schönen Garten finden sich hier: Der perfekte Garten zu jeder Jahreszeit). Hat man sich erstmal ein idyllisches Plätzchen geschaffen, so wäre es schade dieses verkommen zu lassen. Mit ein wenig Know-How, einigen Tipps und Tricks und etwas Zeit, lässt sich die wunderschöne Gartenpracht erhalten.

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hintergrundbild: (c) Domino / pixelio.de