Inneneinrichtung: Mut zur Farbe

Das Leben ist bunt. Und das darf sich auch gern in der Inneneinrichtung der Wohnung widerspiegeln. Schluss mit tristem, eintönigem Weiß und Braun, jetzt kommt Farbe in die Wohnung. Ob bunte Wände oder Designermöbel, Pastelltöne oder starke Farben geben Räumen einen ganz neuen Charakter und verbreiten gute Laune. Oft wird auf Farbe verzichtet, aus Angst, die unterschiedlichen Töne könnten sich beißen. Wird jeder Raum in einem anderen Ton gestaltet, wirkt ein buntes Massivhaus sogar sehr harmonisch, insbesondere dann, wenn die Farben an das Mauerwerk und den Baustil des Objekts angepasst werden.

Ein Wohnzimmer zum Wohlfühlen

inneneinrichtung

Die richtige Inneneinrichtung macht die Wohnung heimeliger. (c) duxschulz / pixelio.de

Mit den richtigen Farben lässt sich das Wohnzimmer ganz individuell gestalten. Pastellfarben sind unaufdringlich und lassen Räume, wie große Fenster auch, heller und größer erscheinen. Mit warmen Rot- oder Apricottönen lässt sich ganz leicht eine Wohlfühlatmosphäre zaubern. Wand-Tattoos oder selbst gemalte Kunstwerke an einer Stelle der Wand setzen dazu ganz besondere Akzente. Je nach Aufteilung des Raums lässt sich diese mit der entsprechenden Farbgestaltung von Wänden und Bodenbelägen noch unterstreichen und betonen. Nicht zuletzt liefern Möbel und Deko-Objekte die gewünschten Farbeffekte.

Das Sofa als zentraler Mittelpunkt des Wohnzimmers

Das Sofa muss nicht zwangsläufig an eine Wand oder in eine Ecke verbannt werden. Das ist allein aus Energiegründen nicht empfehlenswert, denn durch eine zugestellte Heizung geht viel Wärme verloren, um eine bestimmte Raumtemperatur zu erreichen, muss viel mehr geheizt werden. Doch das ist nur ein Grund. Ein Sofa wirkt viel dekorativer und erzielt mehr  Raumwirkung, wenn es frei im Raum aufgestellt ist. Die Firma von Wilmowsky bietet attraktive Sofas für jeden Wohnstil und Geldbeutel an. Ein Sofa in einem warmen Rot oder in einem dunklen Blau strahlt sehr viel Frische und dennoch Eleganz aus. Viel zu schade, um es nicht in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen. Besonders toll für die Raummitte sind Wohnlandschaften, die sich immer wieder anders stellen lassen und so je nach den verschiedenen Lebensgewohnheiten immer wieder angepasst werden können. Als Kontrast zu einem farbstarken Sofa werden Tisch und Schränke in neutralen Farben wie Weiß oder Schwarz gewählt. Zum Landhausstil passen besonders gut Pastellfarben sowohl an den Wänden als auch auf den Möbeln. Hier empfiehlt sich ein unaufdringliches, cremefarbenes Sofa als Kombiparter. Materialien wie Mikrofaser machen das Ganze sehr pflegeleicht. Zusätzliche Farbtupfer werden mit verschiedenen, kontrastfarbigen Sofakissen und Wolldecken gesetzt.

Weitere Tipps für die Inneneinrichtung:

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hintergrundbild: (c) Domino / pixelio.de