Möbelhäuser im Vergleich

Vielleicht haben Sie endlich die perfekte Wohnung gefunden oder spielen mit dem Gedanken Eigenheimbesitzer zu werden. Doch Vorsicht: Einfamilienhaus bauen heißt sorgfältig planen. Sie haben also nun ihre neue Bleibe gefunden und möchten jetzt noch ein paar schöne Einrichtungsgegenstände kaufen, oder generell mal wieder eine neue Einrichtung beschaffen. Doch wo bekomme ich guten Kundenservice, gute Qualität und ein angemessenes Preisleistungsverhältnis? Gibt es das alles nur in Designer-Möbelhäusern oder auch in den altbekannten Standard-Möbelhäusern?

Gute Qualität ist für alle Möbelhäuser wichtig

möbelhäuser sofas

Möbelhäuser gibt es viele – welches ist wirklich gut? (c) Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Bei guter Qualität und recht günstigen Preisen denkt fast jeder gleich an die schwedische Möbelkette Ikea. Hier fährt man gerne mal mit der ganzen Familie hin, da es ein Beschäftigungsangebot für Kinder während des Einkaufs gibt, sowie ein Mittagessen, bei dem für jeden etwas dabei ist. Die gekauften Möbel sind einfach aufzubauen und passen stilistisch meist in jede Wohnung. Zudem wird das Angebot ständig erweitert.
Doch vielleicht ist gerade deswegen die Nachfrage ständig hoch und die Servicezeiten endlos lang. Im Test gingen zu wenig Verkäufer direkt auf die Kunden zu und auf Beratungsgespräche musste gewartet werden. Leider fehlen öfter auch Kleinteile, weswegen man nochmals zum Möbelhaus fahren muss. Die Auswahl der Produkte beschränkt sich nicht lediglich auf reine Möbel-Artikel, sondern umfasst sämtliches Wohn-Zubehör, von der Lampe über die Bettbezüge bis hin zu Teppichen – einen Designer Teppich sollte man jedoch nicht gerade erwarten.

Möbelhäuser mit teurem Interieur sind nicht immer die besten

Bei exklusiveren Möbelhäusern kann man natürlich noch höhere Ansprüche stellen, da das Kundenklientel ganz anders ist und man für höhere Preise auch mehr Serviceleistungen erwarten kann. Zudem sind diese Möbelanbieter darauf spezialisiert und gehen immer präzise auf Ihre Kundenwünsche ein. Dazu kommt, dass es oft keine Massenproduktion ist und die Verarbeitung der Designermöbel, wie sie in Möbelhäusern wie GÄRTNER zu finden sind, oft hochwertiger ist.
Gut abgeschnitten haben “normale” Möbelhäuser, wie Möbel Höffner, Porta! und Domicil. Sie überzeugten durch kompetente Kundenberatungen und viele Zusatzleistungen.
Am Ende kommte es natürlich nur auf die Qualität der Möbel an. Aber wer kennt das nicht, dass man sich wegen Missverständnissen oder Fehlern mit Verkäufern ärgern muss. Dies kann man sich also durch freundliche Kompetenz von vornerein ersparen, wenn man sich für sein persönliches Lieblings-Möbelhaus entschieden hat.

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hintergrundbild: (c) Domino / pixelio.de